Heinrich-Blanc-Förderpreis für Wiebke Goos

25. Oktober 2011

Wiebke Goos gewinnt Förderpreis!

Die Bachelor-Thesis von Wiebke Goos, die im Sommersemester im Studiengang Schmuck und Objekte der Alltagskultur ihren Abschluss gemacht hat, wurde mit dem Heinrich-Blanc-Förderpreis 2011 ausgezeichnet. Den ersten Preis für besondere Leistungen von Nachwuchstalenten erhielt Sie für ihre außergewöhnliche Kollektion von Ringen, die sozusagen in ihrer späteren Verpackung, der Gussform, entstehen.

Vergangenen Donnerstag wurde Sie in Oberderdingen, vor geladenen Gästen, mit dem mit 5000,- € dotierten Preis ausgezeichnet. Die Studentin der Fakultät für Gestaltung hatte die Jury mit ihrer bravourösen Bachelor-Thesis überzeugt und nahm den Hauptpreis durch die Vorstände der Stiftung, Frank Straub und Manuel Blanc, entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*