“No Gold Please” Young European Talents Workshop Tag5

16. November 2012

5. Workshoptag “No Gold Please”
Freitag, den 16.11.2012

Der Plan für den letzten Workshoptag war, so früh wie möglich zur Fa. Wieland, dort bis 13 Uhr die in der Nacht gefrästen Teile zu verarbeiten und um 13.30 Uhr dann Abgabe.
Beide Gruppen arbeiteten sogar noch als die Schmuckstücke schon zur internen Präsentation auf den Tischen in Andi Guts Besprechungsraum lagen. Hier wurde noch ein Draht zurechtgebogen da wurde eine Skizze ergänzt und noch ein Foto ausgedruckt.
Um 14.45 Uhr waren dann alle Stücke, alle Studierenden und alle Professoren vor Ort im Schmuckmuseum angelangt. In unglaublichen zwei Stunden, bauten die Professoren,  gemeinsam mit Ihre Workshopteilnehmern die Ausstellung auf.
Bereits kurz vor 17 Uhr war der Vorraum des Schmuckmuseums voll mit Besuchern.
Nach Ansprachen von Frau Schmidt- Mappes vom Schmuckmuseum, Frau Benkert vom Wirtschaft und Stadtmarketing und Prof. Andi Gut von der Hochschule war die Ausstellung eröffnet. Es wurde ein toller Ausstellungsabend mit vielen, interessierten Besuchern  und guten Gesprächen. Gefreut hat uns besonders, dass viele Mitarbeiter der Firmen Rau und Wieland da waren.
Der Abend ging mit zünftigem Essen im Braustüble weiter und klang ziemlich fröhlich im Konsumat aus.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Veranstalter Frau Benkert vom WSP und an Andi Gut für die intensive und gute Workshopwoche!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*