22.10.: Mario Lombardo in PF

16. Oktober 2014

Der Berliner Art Director Mario Lombardo zählt zu den renommiertesten internationalen Gestaltern. Wie kein anderer hat er die moderne deutsche Printlandschaft visuell geprägt. Bereits 2008, im Alter von 35 Jahren, wurde er für sein gestalterisches Gesamtwerk von der Lead Academy in Hamburg zum Visual Leader Of The Year gewählt. ‚unplugged’ steht hier für ‚analog’ – als ehemaliger Art Director des Popkultur-Magazins SPEX hat er vieles selbst gemacht: illustriert, fotografiert und Analoges in Medien umgesetzt. Heute übernimmt Mario Lombardo neben der künstlerischen Leitung auch die Chefredaktion des Magazins Sleek. Für seine Arbeiten wurde er mit mehr als 100 nationalen und internationalen Awards ausgezeichnet. Eigene Wege zu gehen, selbstbewusste Designlösungen zu finden und sich als Gestalter von Konventionen zu lösen – das ist ‚unplugged’. Am Mittwoch, den 22. Oktober 2014 ist er um 18.30 Uhr zu Gast in der Holzgartenstraße und berichtet über seine Arbeit.

Nach dem „Atomaren Endlager“ im letzten Wintersemester geht der Studiengang Visuelle Kommunikation zurück zu den Wurzeln und „zieht den Stecker“: ‚unplugged’ ist das semesterübergreifende Thema und widmet sich den Ursprüngen von Grafik, Typo und Design. Mario Lombardo und weitere Gäste sind Impulsgeber für die Semesterprojekte. Nächster Vortrag: Donnerstag, 23. Oktober, Hans-Ulrich Grimm.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*