Hilsen fra Kolding

20. Oktober 2014

Unsere Studentinnen Lisa Schwendemann (Schmuck) und Michaela Hahn (Accessoire Design) waren im Internationalen Designcamp 2014 an der Designskolen Kolding und berichten aus Skandinavien:

WELFARE AS A GOOD BUSINESS
New ways of creating growth by “sidestepping” into welfare

Was genau heisst es, älter zu werden? Welche Probleme bringt das Alter mit sich? Was kann das Leben von älteren oder kranken Menschen erleichtern? Mit diesen Fragen beschäftigten wir uns im zweiwöchigen Internationalen Designcamp 2014 an der Designskolen Kolding. Das Camp startete am 29. September 2014 mit einigen Workshops. Zunächst lernten wir viele Methoden kennen, wie man in den Teams gut kreativ zusammen arbeiten kann. Außerdem brachten uns zahlreiche Vorträge näher an das Thema heran und ließen es zu, dass wir uns in die Lage der älteren Generationen einfühlen und deren Probleme analysieren konnten.

Wir arbeiteten mit dänischen Firmen an realen Projekten, bei denen die Innovation eine große Rolle spielte. Das Arbeiten in den internationalen Teams war äußerst interessant, weil man während der Arbeit am Projekt zusätzlich auch viel Austausch an kulturellen Werten und Einstellungen teilte.

Am Wochenende hatten wir zudem noch genügend Zeit, uns die Umgebung von Kolding anzuschauen. In Aarhus besuchten wir das Kunstmuseum AROS, das einen faszinierenden Blick auf die Stadt bietet: Auf der Dachterrasse befindet sich das begehbare “Your rainbow panorama” von Olafur Eliasson, das die Stadt in bunte Farben taucht. Neben Aarhus haben wir natürlich auch die Hauptstadt Kopenhagen besucht. Fasziniert waren wir dort von der Nationalbibliothek, die seit 1999 mit „Den Sorte Diamant” (Der schwarzen Diamant) über einen futuristischen Anbau verfügt. Neben verschiedenen Storechecks, wie das “Hay” in der Innenstadt, waren wir auch in Christiania, der „alternativen“ Wohnsiedlung im Kopenhagener Stadtteil Christianshavn, die aus Sicht der dänischen Behörden als eine staatlich geduldete autonome Gemeinde beschrieben wird.

TAK für diese super Erfahrung und Erinnerung!

Mehr erfahren Sie hier:
http://designcamp2014.dskd.dk


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*