23.10.: Food-Detektiv Hans-Ulrich Grimm

21. Oktober 2014

Er greift Großkonzerne an und klärt über ihre Produkte und Praktiken auf: Der Stuttgarter Autor und Food-Detektiv Dr. Hans-Ulrich Grimm ist Deutschlands führender Nahrungskritiker. Sein Buch „Die Suppe lügt“ ist ein Bestseller und enttarnt Chemie in unseren Lebensmitteln. Die Supermärkte sind voll von vermeintlich gesunden Lebensmitteln für Kinder, die sich als Zuckerbomben entpuppen, und Fitnessprodukten, die nicht fit, sondern fett machen. Hans-Ulrich Grimm setzt auf Ernährung ‚unplugged’: Sämtliche Erzeugnisse von Nestlé, Knorr & Co hat er aus seinen Küchenregalen verbannt, zugunsten frischer Ware von Märkten und Bauern. Er lebt vorwiegend von Bio-Produkten und bezeichnet sich als „praktizierenden Anhänger von Selbstgekochtem“. Am Donnerstag, den 23. Oktober 2014 ist er um 18 Uhr zu Gast in der Holzgartenstraße.

Nach dem „Atomaren Endlager“ im letzten Wintersemester geht der Studiengang Visuelle Kommunikation zurück zu den Wurzeln und „zieht den Stecker“: ‚unplugged’ ist das semesterübergreifende Thema und widmet sich den Ursprüngen von Grafik, Typo und Design. Mario Lombardo und weitere Gäste sind Impulsgeber für die Semesterprojekte. Nächster Vortrag: Donnerstag, 30. Oktober, Esther Gebauer.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*