21.5.: Vortrag “Visionäres Design durchsetzten”

15. Mai 2015

Vortrag: Birgit Sienz “Visionäres Design durchsetzten”

Wann: 21. Mai 2015 um 18.30 Uhr

Wo: Östliche-Karl-Friedrich Straße 24, Raum G2.3.304

Der Studiengang Mode startet mit dem Vortrag von Birgit Sienz eine interne Vortragsreihe mit den Absolventen des Studienganges, sodass unsere Studenten einen Einblick in viele verschiedene Tätigkeitsfelder innerhalb der Modebranche bekommen.

Zur Person: Abschluss als Diplomdesignerin an der FHG Pforzheim 1990; Tätigkeiten als Designerin unter anderem bei HUGO BOSS, Renè Lezard, Design Consultant bei Ermenegildo Zegna NYC; Produkt Management bei Gerry Weber, Pelle Pelle Europe usw.; Projekte mit  Zalando, Berlin, Tom Tailor, Hamburg, Conley’s Hamburg, Campus, Stephanskirchen, RVLT, Dänemark, G-SUS, Amsterdam, Irie Daily, Berlin; Dozentin  an der AMD München

Zum Inhalt: Um sich den Anforderungen des Marktes erfolgreich zu stellen, muss das Design nicht nur in Qualität und Ausdruck überzeugen, sondern viele betriebswirtschaftliche Informationen so verarbeiten und präsentieren, dass dem Design wieder eine Führungsrolle in der Entwicklung zukommt. Deshalb ist es neben der künstlerischen Ausbildung angebracht, sich mit der Systematik und Organisation moderner Vertriebsarten auseinander zusetzen, um deren Bedürfnisse zu verstehen, virtuos und kreativ bedienen zu können, um damit langfristig Innovation voranzubringen.

 

Speech: Birgit Sienz ‚to etablish visionary design‘

When: 21st of May 2015, 6.30 pm

Where: Östliche-Karl-Friedrich Str. 24, Room G2.3.304

With the speech by Birgit Sienz, the degree course fashion starts a internal series of lectures by graduates of fashion, so our students can get a view into many different fields of activity inside the fashion industry.

Content: To live up to the requirements of the market successfully, design has to be not only convincing in quality and expression, but also it has to handle and present a lot of economically information in a way, that design becomes a leading role in the progress again. That’s why it is important to deal with the systematics and organisation of modern distribution, besides an artistic education, to understand the needs of it, to handle them virtuosic and creative, so innovation can be pushed forward.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*